Bliesransbacher Hobby - Tischtennisspieler greifen  weiter begeistert zum Schläger. 

Auch nach bald 15 Jahren ist ihnen der Dienstag „heilig“, davon speziell der Abend ab 19.30 Uhr. Dann nämlich ist Training in der Schulturnhalle Bliesransbach angesagt. Dort trifft man sich einmal wöchentlich und kommt sportlich immer näher an die „Profis“ ran. „Angesteckt“ hatte sich das Gründungstrio Markus Bur, Michael Bähr und Detlev Breier über den eigenen Nachwuchs, der damals in den Mannschaften der Tischtennisabteilung aktiv war. Zuerst unterstützten die Väter die Trainer Helmut Guthörl und Leo Klopp, als Fahrer zu Auswärtsspielen und auch als Betreuer in den Heimpartien. Für die Trainer waren sie ein „Segen“, denn bei acht Nachwuchsmannschaften war jede Hilfe sehr willkommen. Doch nicht lange gab man sich damit zufrieden und rief folgerichtig eine Hobbymannschaft mit dem Namen „B-Team“ ins Leben. Der Buchstabe „B“ stand für den jeweiligen Anfangsbuchstabe der Namen Bur, Breier, Bähr. Erster „Neuzugang“ des Teams war Peter Wolf, wodurch sich die spielerische Stärke des Quartetts deutlich erhöhte. 

Schon 2007 erfolgte eine Mannschaftsmeldung beim Hobbyturnier „ Ein Dorf spielt Tischtennis“ in der Jahnturnhalle. Das Bliesransbacher Traditionsturnier war wie geschaffen für das trainingsfreudige Quartett, jedoch reichte es nur für den 6. Platz. Ein Jahr später lief es wesentlich besser, als nicht nur ein zweiter Platz im Mannschaftswettbewerb erzielt wurde, sondern auch Peter Wolf das Einzelturnier „Nacht der langen Noppen“ (22 Starter !) gewann. 

Die optimale Ausbeute gelang dem Hobbyteam in den Jahren 2012, 2013, 2014, als die Titel im Einzel- und Mannschaftswettbewerb geholt wurden. Danach flachte das allgemeine Interesse am Dorfturnier ab und das Hobbyturnier legte eine fünfjährige Pause ein. Gesucht wurde nun eine andere TT-Veranstaltung, wo die inzwischen zum Sextett angewachsene Gruppe aufschlagen konnte.

Fündig wurde man 2016 mit der Merziger Stadtmeisterschaft, wo schon gleich bei der ersten Teilnahme, der 1. Platz erzielt wurde. Auch im Folgejahr 2017 ging der Titel an die Bliesransbacher Hobbyspieler. Leider änderten die Gastgeber ihre Teilnahmebedingungen, wodurch Gastmannschaften von außerhalb nicht mehr zugelassen waren. Insgeheime Befürchtungen, Opfer des eigenen Trainingsfleißes zu werden, waren damit zur Realität geworden. Der hart erarbeitete „Wettbewerbsvorteil“ entwickelte sich langsam aber sicher zum Boomerang. 


2019 kam neuer Schwung in die Bliesransbacher „Hobby – Community“, gerade rechtzeitig zum 70. Jubiläum der Tischtennisabteilung. Darauf hin entschloss sich die TT- Abteilung, das Hobbyturnier „Ein Dorf spielt Tischtennis“ neu aufzulegen. Allerdings traten die TUS – Hobbyspieler nicht selbst an, sondern fungierten lediglich als Ausrichter. Der Verlauf der Veranstaltung wurde sensationell gut. 

So gut, dass eine Durchführung im Zwei- Jahres Rythmus beschlossen wurde. Glücklicherweise war im Jahr 2020 keine Veranstaltung vorgesehen, denn die wäre garantiert dem Corona Virus zum Opfer gefallen. Genau wie das Turnier in Gersweiler, wo im März 2020 eigentlich ein Start geplant war. Auch 2021 fiel alles ins Wasser, denn erneut schlug die Pandemie erbarmungslos zu.
Dass die Veranstaltungen platzten bedeutet jedoch nichts gutes für die Gegner, denn weitere Jahre Training unserer Spieler, schmälert um so mehr ihre Chancen. 

Auch wenn in der heutigen Zeit nichts mehr sicher ist, dass die Hobbyspieler  Dienstags im Training sind - darauf ist Verlass ! 





































Hobbygruppe 2020 v.l.: Michael Birster, Michael Bähr, Peter Wolf(hi.)Detlef Breier, Jürgen Wiemer, Markus Bur 



Info TT-Hobbygruppe 

Training : Dienstag ab 19.30 Uhr 

Ort : Schulturnhalle Bliesransbach 

Infos : Detlef Breier, 0177-805 2963 

 Michael Bähr, 0151-12339904